Beim Spaziergang Wasserleiche gefunden

BREGENZ. Im Bodensee bei Bregenz ist am Sonntagvormittag eine männliche Leiche entdeckt worden. Zwei Frauen, die mit ihren Hunden am Seeufer spazieren waren, entdeckten den Toten. Er trieb rund 150 Meter vom Badehaus des Klosters Mehrerau entfernt in unmittelbarer Ufernähe bäuchlings im Wasser.

Drucken

BREGENZ. Im Bodensee bei Bregenz ist am Sonntagvormittag eine männliche Leiche entdeckt worden. Zwei Frauen, die mit ihren Hunden am Seeufer spazieren waren, entdeckten den Toten. Er trieb rund 150 Meter vom Badehaus des Klosters Mehrerau entfernt in unmittelbarer Ufernähe bäuchlings im Wasser. Es gebe Anzeichen, dass der Unbekannte schon mehrere Tage im Wasser lag, teilte die Seepolizei Hard mit. Der Mann hatte keine Papiere auf sich. Die Polizei geht davon aus, dass der Tote zwischen 60 und 70 Jahre alt war.

Um die Identität des Mannes zu klären, wurden die Behörden in der Schweiz und in Deutschland kontaktiert. Aufschluss über die Todesursache erhoffen sich die Ermittler von der Obduktion der Leiche. (sda)