Bei Selbstunfall auf die Seite gekippt

REHETOBEL. Sachschaden entstand am Freitag bei einem Selbstunfall in Rehetobel. In einer Rechtskurve kam ein Autolenker ins Schleudern, kollidierte mit dem Waldbord und kam auf der Seite liegend zu stehen.

Drucken
Teilen
Das Auto kam auf der Seite liegend zu stehen. (Bild: Kapo AR)

Das Auto kam auf der Seite liegend zu stehen. (Bild: Kapo AR)

Ein um 10.25 Uhr von Rehetobel in Richtung St.Gallen fahrender 29-jähriger Personenwagenlenker rutschte kurz vor der Örtlichkeit Zweibrücken in einer leichten Rechtskurve mit seinem Fahrzeug geradeaus über die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem ansteigenden Waldbord. Laut Meldung der Kantonspolizei kippte das Fahrzeug anschliessend und kam auf der rechten Seite liegend in der Fahrbahn zum Stillstand. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken. Personen wurden nicht verletzt. (kapo/chs)

Aktuelle Nachrichten