Bei Bahngleisarbeiten verletzt

Am Montagmorgen hat sich in Gais ein 50-Jähriger Arbeiter bei Geleisarbeiten verletzt. Er wurde von einem Rettungswagen mit unbestimmten Beinverletzungen ins Spital gebracht.

Drucken
Teilen

Im Bereich Strahlholz beim Bahnübergang Ost in Gais werden die Geleise der Appenzeller Bahnen ersetzt. Die bestehenden Geleiselemente werden zertrennt und mittels Bagger neben dem Bahntrassee aufgestapelt. Um 7.45 Uhr kippte ein Geleisstapel. Ein 6-metriges Geleiselement traf laut Medienmitteilung der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden einen 50-Jährigen Arbeiter am linken Unterschenkel. Der Verunfallte musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden abgeklärt. (kapo/arc)