Behelfsbrücke über Rappenlochschlucht

Innert weniger Tage hat das Pionierbataillon II aus Vorarlberg und Salzburg die Behelfsbrücke über die Rappenlochschlucht fertiggestellt – die Pioniere und Rekruten absolvierten einen Grossteil der Arbeiten bei strömendem Regen.

Drucken
Teilen
Bild: pd

Bild: pd

Innert weniger Tage hat das Pionierbataillon II aus Vorarlberg und Salzburg die Behelfsbrücke über die Rappenlochschlucht fertiggestellt – die Pioniere und Rekruten absolvierten einen Grossteil der Arbeiten bei strömendem Regen. Die Brücke ist rund 42 Meter lang und wiegt – fertig gestellt – 77 Tonnen. Die Stahlträgerkonstruktion wurde auf der Bergseite auf Rollen gelagert, zusammengeschraubt und mit einem Bergepanzer mit 26 Tonnen Gewicht gesichert beziehungsweise schrittweise über die Schlucht geschoben. Morgen Donnerstag, 16. Juni, 14 Uhr, wird die Brücke eröffnet. Dieser Termin wurde gewählt, damit die Rekruten und Pioniere an der Segnung und Eröffnung teilnehmen können, da das Bundesheer anschliessend wieder abziehen wird. Das erste Fahrzeug, das die Brücke passieren wird, wird der Bergepanzer der Pioniere sein. (red.)

Aktuelle Nachrichten