Beéry und Jans neu in SOB-Verwaltung

Drucken
Teilen

Bahnverkehr Im Verwaltungsrat der Südostbahn AG (SOB) kommt es zur Rochade: Als Vertreter der Stadt St. Gallen ersetzt Stadtrat Peter Jans den zurücktretenden Nino Cozzio. Die Interessen des Kantons St. Gallen vertrat seit 2008 alt Regierungsrat Willi Haag. Neu übernimmt diesen Posten Elisabeth Beéry, ehemals St. Galler Stadträtin. Die SOB schliesst das Geschäftsjahr mit einem Jahresgewinn von 3,3 Mio. Franken. Das Bahnunternehmen plant bis Ende 2019 den Ersatz der Voralpen-Express-Züge. Die Stadler Rail AG wird die elf Züge im Wert von 170 Mio. Franken liefern. (hrt)