«Beatles haben bessere Frisuren»

ST.GALLEN. The Rolling Stones oder The Beatles? Eine Umfrage unter Ostschweizer Musikern, wen sie mehr mögen und wer die besseren Lieder schreibt.

Seraina Manser/Cathrin Michael
Drucken
Kreischende Mädchen und pfeifende Buben: Diese Fans warten auf ihre Lieblingsband The Beatles. (Bild: ap/Helmuth Lohmann)

Kreischende Mädchen und pfeifende Buben: Diese Fans warten auf ihre Lieblingsband The Beatles. (Bild: ap/Helmuth Lohmann)

«Wenn ich mich für eine der Bands entscheiden müsste, dann für The Beatles», sagt Philipp Labhart, Trompetenspieler beim Pullup-Orchestra. Der 31jährige Ostschweizer sagt auch warum: «Weil sie die besseren Frisuren haben.» Zudem habe sein Musiklehrer eine wichtige Rolle gespielt. «In den Musikstunden sangen wir fast nichts anderes als Beatles-Lieder.» Bei Barbara Egli, Musikerin bei der Wiler Band Frantic, war das ähnlich. «Unser Musiklehrer stand total auf die Beatles, wir spielten viele ihrer Lieder.» Ganz klar für The Rolling Stones spricht sich Thomas Schmid aus. Der 33jährige St. Galler spielt in verschiedenen Ostschweizer Bands mit. «Durch die Stones habe ich die amerikanische Blues- und Countrymusik kennengelernt und wurde dadurch sicher auch in meiner Spielart stark beeinflusst.»

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 07.07.2012

Aktuelle Nachrichten