BDP steht hinter Spitalstrategie im Kanton St. Gallen

Die Bürgerlich-Demokratische Partei (BDP) Kanton St. Gallen unterstützt die Spitalstrategie der Regierung, wie sie in einem Communiqué mitteilt. Die Vorlage sei gut durchdacht und ausgewogen – in baulicher und finanzieller Hinsicht.

Drucken
Teilen

Die Bürgerlich-Demokratische Partei (BDP) Kanton St. Gallen unterstützt die Spitalstrategie der Regierung, wie sie in einem Communiqué mitteilt. Die Vorlage sei gut durchdacht und ausgewogen – in baulicher und finanzieller Hinsicht. In die Vorbereitungen und Planungen, die seit vielen Jahren laufen, seien schon Zehntausende von Arbeitsstunden und Dutzende Millionen an Projektkosten investiert worden, heisst es in der Mitteilung. «Da Sanierungsbedarf dringend ist, wäre eine Rückkehr auf <Feld 1> sowohl zeitlich wie inhaltlich zu spät.»

Da gut 90 Prozent der 930 Millionen Franken in Neubauten investiert würden und der Kanton St. Gallen trotz hoher Spitaldichte zu den kostengünstigsten Anbietern gehöre, besteht gemäss BDP «kein Anlass, von der Strategie der Regierung abzurücken». (red.)

Aktuelle Nachrichten