Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bauland in St. Gallen und Wil wird knapp

Raumplanung Die Fläche der freien Bauzonen im Kanton St. Gallen ist in den letzten vier Jahren um 13 Prozent kleiner geworden. Für die nächsten 15 Jahre besteht zwar insgesamt genug Platz für zusätzlichen Wohnraum, in den Regionen St. Gallen und Wil wird das Bauland aber knapp. Dies zeigt die Erhebung «Raum+ 2017», die der Kanton und die Gemeinden gemeinsam durchgeführt haben, wie die Staatskanzlei mitteilte. Die Studie zeigt, wie viel Boden für Wohnraum und Arbeitsplätze im letzten Jahr vorhanden war. Erklärt wird auch, weshalb einzelne Grundstücke blockiert sind.

Für Wohnraum sind im ganzen Kanton in der Summe genügend Reserveflächen vorhanden. Auf den sofort verfügbaren Grundstücken könnten Häuser für knapp 19000 neue Einwohnerinnen und Einwohner gebaut werden. Dies entspreche etwa dem erwarteten Bevölkerungswachstum für die nächsten fünf Jahre, heisst es. Es gebe jedoch ein regionales Ungleichgewicht: In den Regionen St. Gallen und Wil reichen die Baulandreserven für die Bevölkerungsentwicklung nicht aus. In den übrigen Regionen, speziell im Toggenburg, sind die Reserven hingegen genügend gross. Sie seien «regional, oft auch von Gemeinde zu Gemeinde, sehr ungleich verteilt».

Durch Eigentümer blockiert

Ein grosser Teil des Baulandes ist zudem blockiert, meistens durch die Eigentümer. Hier seien die Gemeinden gefordert, im Gespräch mit den Grundeigentümern Boden zu mobilisieren, heisst es. Mit dem neuen kantonalen Planungs- und Baugesetz stünden dafür auch neue Instrumente zur Verfügung. Bei den Flächen zur Schaffung von Arbeitsplätzen gibt es laut Kanton zu wenig Reserven, die geeignet und verfügbar sind. Nur sechs Prozent aller Siedlungsreserven waren 2017 für die Wirtschaft sofort verfügbar. Seit 2011 habe sich diese Flächen halbiert. Mangelware seien vor allem Areale an erstklassigen Lagen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.