Bauer erfolgreich gegen Skipiste

Merken
Drucken
Teilen

Bundesgericht Ein Bauer aus Eschenbach muss nicht dulden, dass der Betreiber eines Skilifts sein Land als Skipiste präpariert. Das Bundesgericht bestätigt damit den Entscheid des Kantonsgerichts St. Gallen. Dieses hatte festgehalten, dass keine gesetzliche Grundlage bestehe, die den Bauern dazu verpflichte, den Skibetrieb auf seinem Land zu dulden. Die Sache ist noch nicht abgeschlossen. Der Gemeinderat von Eschenbach beschloss zugunsten des Betreibers, die Skipisten zu präparieren. Wie aus dem Urteil des Bundesgerichts hervorgeht, wurde dieser Beschluss angefochten. Somit ist er noch nicht rechtskräftig. (sda)