Baudenkmäler offen für das Publikum

Zum 20. Mal finden die Europäischen Tage des Denkmals statt – am 7. und 8. September 2013.

Merken
Drucken
Teilen

Zum 20. Mal finden die Europäischen Tage des Denkmals statt – am 7. und 8. September 2013. Das Ziel ist, Denkmäler, die sonst dem Publikum nicht zugänglich sind, einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, die Allgemeinheit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und das Interesse an der Kulturgütererhaltung und für die Belange der Denkmalpflege zu wecken, wie die St. Galler Staatskanzlei mitteilt. Das diesjährige Veranstaltungsthema lautet «Feuer, Licht und Energie».

Zahlreiche Führungen

Auch in St. Gallen und beiden Appenzell finden Führungen und Veranstaltungen statt – an verschiedenen Orten und zu diversen Themen, zum Beispiel: Energiegewinnung in der ehemaligen Färberei Sittertal in St. Gallen, Lichtstimmung im barocken Kloster St. Gallen, Einblick in die historische Fenstertradition bei der Firma Vogel Fensterbauer in Goldach, Extrafahrten im historischen Dampfzug «Rosa» von Rorschach nach Heiden und retour, Energiewanderung «von der Staumauer bis zum Strom» in Heiden.

Anmeldung empfohlen

Das Programm ist erhältlich bei der Denkmalpflege St. Gallen, Tel. 058 229 38 71, und ersichtlich unter www.denkmalpflege.sg.ch, www.ar.ch/denkmalpflege und www.nike-kultur.ch. Eine Anmeldung wird empfohlen – für den Kanton St. Gallen unter Telefonnummer 058 229 38 71, für Appenzell Ausserrhoden unter 071 353 61 11. (red.)