Bäckereien bieten Brot zum Teilen an

st. gallen. Auch Bäckereien aus der Ostschweiz werden in den kommenden Wochen wiederum das Brot zum Teilen anbieten. Damit engagieren sie sich gegen den weltweiten Hunger. Fastenopfer und Brot für alle führen die Brotaktion bereits zum viertenmal während der ökumenischen Kampagne durch.

Drucken

st. gallen. Auch Bäckereien aus der Ostschweiz werden in den kommenden Wochen wiederum das Brot zum Teilen anbieten. Damit engagieren sie sich gegen den weltweiten Hunger. Fastenopfer und Brot für alle führen die Brotaktion bereits zum viertenmal während der ökumenischen Kampagne durch.

Letztes Jahr nahmen schweizweit mehr als 300 Bäckereien mit 580 Filialen das Brot zum Teilen in ihr Sortiment auf. Auch dieses Jahr dürften die Zahlen ähnlich hoch liegen. Aus der Ostschweiz beteiligen sich mehr als rund 30 Bäckereien an der Aktion.

Für jedes bis Ostern verkaufte Spezialbrot mit dem Fähnchen fliessen 50 Rappen in Programme und Projekte von Brot für alle und Fastenopfer. Bäckerinnen und Bäcker haben ein besonderes Verhältnis zu Nahrungsmitteln und engagieren sich deshalb gegen Hunger und Ungerechtigkeit. Eine Liste der engagierten Bäckereien gibt es auf: www.rechtaufnahrung.ch (red.)