BAD RAGAZ: Mit 2,6 Promille und Dieselverlust unterwegs

Am Freitag kurz vor 23 Uhr ist auf der Sarganserstrasse ein Auto in eine Verkehrstafel geprallt. Der 61-jährige Autofahrer fuhr weiter. Sein beschädigtes Auto verlor Diesel. Die Polizei konnte ihn schliesslich stoppen - der Mann war betrunken.

Merken
Drucken
Teilen
Der Wagen konnte in einem Tunnel gestoppt werden. (Bild: Kapo SG)

Der Wagen konnte in einem Tunnel gestoppt werden. (Bild: Kapo SG)

BAD RAGAZ. Der 61-Jährige fuhr mit seinem Auto vom Zentrum von Bad Ragaz her kommend über die Sarganserstrasse in Richtung Autobahnanschlusswerk A13. Beim Kreisverkehrsplatz Sarganser-/Staatsstrasse kam sein Auto rechts von der Fahrbahn ab und prallte in eine Tafel. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Mann laut der St.Galler Kantonspolizei weiter auf die Autobahn. Dort fiel das schlangenlinien fahrende, beschädigte Auto mehreren Personen auf.

Einer Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen gelang es schliesslich, den Wagen auf der A3 anzuhalten. Ein Atemlufttest zeigte einen Wert von über 2,6 Promille an. Der Führerausweis wurde dem 61-Jährigen abgenommen. (kapo/dwa)