Autofahrer durchbricht wegen Fuchs Geländer

Drucken
Teilen

Eichberg Ein 40-jähriger Mann ist am Dienstag mit seinem Auto auf der Strasse Erlenhof einem Fuchs ausgewichen und in ein Brückengeländer gefahren. Der 40-Jährige fuhr mit seinem Auto in Richtung Oberriet, wie die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung schreibt.

Gemäss eigenen Angaben rannte ihm in einer Rechtskurve ein Fuchs vors Auto, woraufhin der Fahrer nach links auswich. Dadurch geriet das Auto ins Wiesland, wo der Mann vor der Brücke nicht mehr abbremsen konnte. Folglich prallte es gegen das linke Brückengeländer, prallte daran ab und durchbrach teilweise das gegenüberliegende Brückengeländer, wo es zum Stillstand kam. Das Auto erlitt Totalschaden. (lw)