Autodieb versteckt Ausweise in der Unterhose

ST.GALLEN. Am Donnerstag hat die Stadtpolizei St.Gallen im Stadtzentrum ein Auto angehalten. Das Fahrzeug wurde in Heiden gestohlen, der Autodieb versuchte mit falschen Personalien einer Strafe zu entgehen.

Drucken
Teilen

Die Polizisten hielten das Auto wegen unsicherer Fahrweise auf. Der Fahrer hatte keinen Führerschein und wurde deshalb auf die Hauptwache mitgenommen, wie die Stadtpolizei St.Gallen mitteilt. Dort versuchte der junge Mann mit türkischer Herkunft, mit der Angabe falscher Personalien den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Die Polizisten fanden jedoch in seinen Unterhosen seine Ausweispapiere mit dem richtigen Namen. Dabei stellte sich heraus, dass der 18-Jährige keinen Führerschein hatte und das Auto zuvor in Heiden gestohlen hatte. (stapo/rr)