Auto geht in Flammen auf

Drucken
Teilen

Autobrand Auf der Autobahn A1, in Fahrtrichtung Zürich, ist am Montagabend kurz nach 19 Uhr bei Henau ein Auto in Brand geraten. Am Fahrzeug entstand gemäss Kantonspolizei St. Gallen ein Totalschaden in Höhe von 15000 Franken. Verletzt wurde niemand. Der Autofahrer fuhr auf den Pannenstreifen und hielt an, nachdem ihm und den anderen Insassen Rauch aus dem Motorenraum aufgefallen war. Als das Auto stillstand, schlugen bereits Flammen aus dem Motorenraum des Autos. Die Insassen konnten sich in Sicherheit bringen. Schliesslich wurde der Brand von der Feuerwehr gelöscht. Die Ermittler der Polizei gehen davon aus, dass eine technische Ursache zum Brand geführt hat. (arc)