Auto fängt auf Autobahn plötzlich Feuer

Drucken
Teilen

Müllheim Auf der Autobahn T14 Höhe Müllheim ist es am Mittwochnachmittag zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Verletzt wurde niemand. Ein 72-jähriger Autofahrer war gegen 14.30 Uhr von Bonau in Richtung Frauenfeld unterwegs. Wie der 72-Jährige gegenüber der Kantonspolizei Thurgau sagte, stellte er während der Fahrt plötzlich einen Leistungsabfall fest und hielt deshalb auf dem Pannenstreifen. Nachdem er und seine Beifahrerin ausgestiegen waren, bemerkten die beiden Flammen im Motorraum. Kurz darauf stand das Auto in Vollbrand. Die Stützpunktfeuerwehr Weinfelden war rasch vor Ort und löschte den Brand. Verletzt wurde niemand, am Fahrzeug entstand Totalschaden. ­Zudem musste die Strasse gereinigt werden. Während der Lösch- und Aufräumarbeiten musste die linke Autobahnspur gesperrt und der Verkehr einspurig geführt werden. (wec)