Auflagen auch in St. Gallen

Auch im Kanton St. Gallen werden ältere Ärzte kontrolliert. «Das geschieht regelmässig und zum Wohl der Patienten. Es gibt diverse Regelungen und Vorschriften für praktizierende Ärzte.

Drucken
Teilen

Deshalb reicht es, wenn ein Arzt mit 70 Jahren von einem Amtsarzt geprüft wird, um weiter arbeiten zu dürfen», sagt Peter Wiedersheim, Präsident der Ärztegesellschaft Kanton St. Gallen.

«Allfällige weiterreichende Regelungen sind aber sicher nicht kantonal, sondern mindestens überregional, besser national zusammen mit der Ärzteschaft zu prüfen.» Beim bestehenden (Haus-)Ärztemangel seien unnötige bürokratische Hürden «gerade für gestandene Hausärzte alles andere als ein Patentrezept».

Dass Ärzte über das Pensionsalter hinaus arbeiten, ist für Wiedersheim eine Folge des Hausärzte-Mangels. Viele Ärzte wollen ihre Praxis ohne eine gute Nachfolgeregelung auch gar nicht aufgeben. «Sie haben ein Verantwortungsgefühl gegenüber ihren Patientinnen und Patienten.» Leider würden zu wenig neue Ärzte ausgebildet. (lfi)

Aktuelle Nachrichten