Aufgefahren, weil er nur aufs Lichtsignal schaute

ST. GALLEN. Am Mittwochmorgen kam es auf der Verzweigung Splügenstrasse/Lindenstrasse in St. Gallen zu einer Auffahrkollision. Eine Mitfahrerin wurde dabei verletzt. Bei beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Drucken
Teilen
Legende (Bild: Stapo SG)

Legende (Bild: Stapo SG)

ST. GALLEN. Am Mittwochmorgen kam es auf der Verzweigung Splügenstrasse/Lindenstrasse in St. Gallen zu einer Auffahrkollision. Eine Mitfahrerin wurde dabei verletzt. Bei beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Wie die Polizei mitteilte, wartete um halb elf Uhr ein 79jähriger Autofahrer auf Höhe Splügenstrasse vor einem Lichtsignal. Dabei konzentrierte er sich auf das Signal, das Grün zeigte, und bemerkte zu spät, dass der vordere 27jährige Fahrzeuglenker noch nicht losgefahren war. Der 79-Jährige trat aufs Gaspedal und kollidierte mit seinem Wagen mit dem Auto vor ihm. Die beiden Lenker wurden beim Zusammenstoss nicht verletzt. Eine Mitfahrerin hingegen erlitt unbestimmte Verletzungen. Bei beiden beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. (jar)

Aktuelle Nachrichten