Auf Übergang gewendet – mit Zug kollidiert

Weinfelden. Bei einer Kollision zwischen einem Zug und einem Auto wurde gestern in Weinfelden ein Mann leicht verletzt.

Drucken

Weinfelden. Bei einer Kollision zwischen einem Zug und einem Auto wurde gestern in Weinfelden ein Mann leicht verletzt.

Der 71-Jährige wollte um etwa 12.05 Uhr auf einem Bahnübergang sein Auto wenden und übersah dabei anscheinend die eingeschaltete Wechselblinkanlage. Als sich die Bahnschranken senkten, konnte er mit seinem Auto den Bahnübergang nicht mehr verlassen.

Der Führer des herannahenden Zuges leitete sofort eine Schnellbremsung ein, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. Dabei wurde der Autofahrer leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Die Strasse und die Schienen mussten danach für knapp drei Stunden gesperrt werden. Die Bahn setzte Ersatzbusse ein. (red.)