Auf der Flucht verunfallt

FRAUENFELD. Zwei Männer wollten am frühen Dienstagmorgen mit ihrem Auto einer Polizeikontrolle entkommen. Auf der Flucht verunfallten sie. Verletzt wurde niemand.

Drucken

Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau wollte gegen 1.45 Uhr ein Auto kontrollieren, weil der Fahrer ein Fahrverbot beim Marktplatz missachtet hatte. Der 19-jährige Lenker und sein 18-jähriger Beifahrer flüchteten mit teils massiv übersetzter Geschwindigkeit.

Auf der Höhe des Spitals überquerte er einen Acker und fuhr auf einem Feldweg bis zur Treppe des Philosophenwegs. Dort blieb das Auto stecken. Wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt, setzten die beiden jungen Männer ihre Flucht zu Fuss fort.

Nach der Abgabe eines Warnschusses in den Boden konnten die beiden Männer festgenommen worden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,5 Promille beim Lenker. Das Bezirksamt Frauenfeld hat eine Untersuchung eingeleitet. (kapo/rr)