Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Auf dem Dach gelandet

Appenzell Ein 26jähriger Mann fuhr am Samstagabend gegen 19.30 Uhr mit seinem Auto und drei Mitfahrern auf der Gaiserstrasse Richtung Meistersrüte. Unmittelbar nach der Rechtskurve bei der Unteren Aebisegg geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn.
Der Fahrer dieses Autos wurde beim Unfall leicht verletzt. (Bild: Kapo AI)

Der Fahrer dieses Autos wurde beim Unfall leicht verletzt. (Bild: Kapo AI)

Appenzell Ein 26jähriger Mann fuhr am Samstagabend gegen 19.30 Uhr mit seinem Auto und drei Mitfahrern auf der Gaiserstrasse Richtung Meistersrüte. Unmittelbar nach der Rechtskurve bei der Unteren Aebisegg geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Es schleuderte über das Trottoir, rasierte mehrere Betonpfähle weg und kam im steil abfallenden Wald auf dem Dach liegend zum Stillstand. Alle vier Personen konnten sich selber aus dem Fahrzeug befreien, wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden mitteilt. Der Lenker wurde mit leichten Verletzungen, die Mitfahrer zur Kontrolle ins Spital gebracht. Nach kurzer Behandlung konnten alle das Spital wieder verlassen. Das Unfallfahrzeug im Wert von 20 000 Franken erlitt Totalschaden und musste mit einem Lastwagen-Kran geborgen werden. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.