Auch das ist St.Galler Stickerei

ST.GALLEN. Eine Hochzeit, zweimal St.Galler Stickerei: Auch am langen Kleid der Clooney-Braut Amal Alamuddin war ein Dessin aus der Gallusstadt dran.

Diana Bula
Merken
Drucken
Teilen
Schaffen es mit der Clooney-Braut Amal Alamuddin auf das Cover des US-«People»-Magazins: Stickereien von Bischoff. (Bild: pd)

Schaffen es mit der Clooney-Braut Amal Alamuddin auf das Cover des US-«People»-Magazins: Stickereien von Bischoff. (Bild: pd)

Amal Alamuddin, die frisch angetraute Gattin von George Clooney, hat eine Schwäche für St. Galler Stickerei: Gleich zwei Dessins aus der Gallusstadt trug sie während der Feier vom Wochenende in Venedig. Das Kleid, mit dem die Anwältin zur eigentlichen Zeremonie schritt, war lange ein Geheimnis.

Stickereiklassiker von Bischoff Textil

Nun ist dank erster Hochzeitsbilder klar: Oscar de la Renta hat die Robe designt – und einen Stickereiklassiker der Bischoff Textil AG verwendet. «Der US-Designer ist ein guter Kunde und bestellt dieses Muster immer wieder für seine Hochzeitskollektion», sagt Geschäftsführer Thomas Meyer. Ein aus Baumwolle gesticktes florales Muster auf grobem Tüll: So beschreibt er die Stickerei am Kleid der Braut.

"Sieg für St.Galler Stickereibranche"

Doch auch französische Spitze sei dran; was zu welchen Teilen wisse er nicht. Und das sei auch nicht massgebend. «Zweimal St. Galler Stickerei an einer Promi-Hochzeit: Das ist nicht nur für unsere Firma, sondern für die ganze St. Galler Branche ein Sieg.»

Das weisse Mini-Kleid von Giambattista Valli, das Alamuddin ebenfalls in Venedig getragen hatte, besteht aus Stickereien von Forster Rohner.