AU: Auto mit Anhänger gekippt - Stau auf der A13

Ein Auto mitsamt Anhänger hat sich am Samstagmorgen auf der A13 bei Au überschlagen und ist umgekippt. Der Selbstunfall hat zu einem Rückstau bis nach St.Margrethen geführt, der Sachschaden ist beträchtlich.

Drucken
Wagen und Anhänger blockierten beide Spuren der A13 in Richtung Sargans. (Bild: Kapo SG)

Wagen und Anhänger blockierten beide Spuren der A13 in Richtung Sargans. (Bild: Kapo SG)

AU. Der Unfall ereignete sich gemäss Mitteilung der St.Galler Kantonspolizei um 6.40 Uhr. Der 61-jährige Autofahrer bemerkte kurz vor der Ausfahrt Au, dass sein mit einem Heissluftballon geladener Anhänger ins Schlingern geraten war. Der Mann konnte Anhänger und Auto jedoch nicht stabilisieren: Der Anhänger überschlug sich und prallte in die Leitplanke, das Auto überschlug sich ebenfalls.

Wegen des Unfalls musste der Verkehr über den Pannenstreifen geführt werden, was einen langen Stau zur Folge hatte. Der Sachschaden beträgt rund 20'000 Franken. (kapo/sg)