Asylbewerber wirft Steine

HERISAU. Ein stark betrunkener Asylbewerber aus Eritrea hat am Montagabend im Zentrum von Herisau Schäden an Fenstern einer Liegenschaft angerichtet.

Drucken
Teilen

HERISAU. Ein stark betrunkener Asylbewerber aus Eritrea hat am Montagabend im Zentrum von Herisau Schäden an Fenstern einer Liegenschaft angerichtet.

Wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden in einer Medienmitteilung schreibt, erreichte sie kurz vor 20 Uhr ein Notruf. Ausrückende Polizisten trafen einen 26jährigen Asylbewerber an. Abklärungen ergaben, dass es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern gekommen war, die in derselben Liegenschaft untergebracht sind und beide aus Eritrea stammen. Als der eine Mann in die Unterkunft ging, warf der andere Steine gegen die Fassade. Dabei beschädigte der Täter diverse Fensterscheiben, aber auch ein parkiertes Auto sowie die Werbetafel einer Molkerei.

Personen wurden keine verletzt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken. Der mutmassliche Täter war stark alkoholisiert und wurde in Haft genommen. (dwa)

Aktuelle Nachrichten