ARNEGG: Polizei rettet Entenfamilie

Am Mittwochnachmittag hat eine Passantin auf der Weideggstrasse in Arnegg eine Entenfamilie entdeckt, die sich offenbar verlaufen hatte. Die Kantonspolizei St.Gallen brachte die Grossfamilie wieder zum Bettenweiher.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Polizistin sammelte die 18 Entenküken ein und brachte sie zu einem nahegelegenen Weiher. (Bild: Kapo SG)

Eine Polizistin sammelte die 18 Entenküken ein und brachte sie zu einem nahegelegenen Weiher. (Bild: Kapo SG)

ARNEGG. Die Passantin hat die Entenfamilie um 14.30 Uhr beim Mehrzwecksaal entdeckt und darauf die Kantonspolizei St.Gallen alarmiert, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei heisst. Die Entenmutter hatte sich mit ihren 18 Küken offenbar verlaufen und machte mit lautem Geschnatter auf sich aufmerksam.

Die ganze Entenfamilie schwamm schliesslich zufrieden davon. (Bild: Kapo SG)

Die ganze Entenfamilie schwamm schliesslich zufrieden davon. (Bild: Kapo SG)



Die Kantonspolizei St.Gallen sammelte die 18 Küken ein, worauf die Entenmuter davon flog und sich nicht mehr einfangen liess. Eine Polizistin brachte die Sprösslinge mit einer Schachtel zum Bettenweiher, wo auch die Entenmutter landete. (kapo/jor)

Die Entenfamilie konnte schliesslich wieder vereint werden. (Bild: Kapo SG)

Die Entenfamilie konnte schliesslich wieder vereint werden. (Bild: Kapo SG)