ARBON: Nach Unfall weitergefahren

Am Dienstag hat ein Unbekannter in Arbon eine Velofahrerin angefahren und verletzt. Danach fuhr er weiter.

Merken
Drucken
Teilen

Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war die 49-jährige Velofahrerin um 17.30 Uhr auf der Rebhaldenstrasse in Richtung St.Gallerstrasse unterwegs. Bei der Verzweigung überquerte sie den Fussgängerstreifen in Richtung Überbauung Rosengarten. Als sie schon zur Hälfte auf dem Trottoir war, wurde das Hinterrad ihres Velos von einem Auto touchiert. Dabei kam die Velofahrerin zu Fall und zog sich Verletzungen am Fuss zu. Nach der Betreuung durch Passanten wurde die Frau mit einem Taxi in eine Arztpraxis gefahren und von dort ins Spital eingewiesen, teilt die Kantonspolizei mit.

Die Autofahrerin oder der Autofahrer fuhr ohne anzuhalten auf der Rebhaldenstrasse in Richtung Rebenstrasse weiter. Womöglich hat er oder sie den Vorfall nicht bemerkt.

Die Autofahrerin oder der Autofahrer, die beiden Ersthelfer sowie weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Arbon, 071-221-41-00 zu melden. (kapo/jw)