Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zwei starke junge Turner

Gemeindepräsident Fredy Oettli hat am Sonntag die Sportler Lars Hugelshofer und Marco Müller geehrt.
Rudolf Steiner
Die beiden ausgezeichneten Schönholzerswiler Sportler: Kunstturner Marco Müller und Nationalturner Lars Hugelshofer. (Bild: Rudolf Steiner)

Die beiden ausgezeichneten Schönholzerswiler Sportler: Kunstturner Marco Müller und Nationalturner Lars Hugelshofer. (Bild: Rudolf Steiner)

Olympiasieger oder Weltmeister hat die kleine Gemeinde Schönholzerswilen keine. Seit vergangenem Wochenende mit dem 15jährigen Lars Hugelshofer aus Hagenwil aber einen Junioren-Schweizer-Meister im Nationalturnen und mit dem 13jährigen Marco Müller aus Wartenwil einen Vize-Junioren-Schweizer-Meister im Mannschaftswettkampf der Kunstturner. Mit einer spontanen Feier ehrte die Gemeinde den sportlichen Nachwuchs am Sonntagabend.

Erfahren hatte Gemeindepräsident Fredy Oettli vom Erfolg Hugelshofers zufällig am Samstagabend, als er am Fohlentreffen dessen Grossvater Hans Hugelshofer traf. Er teilte ihm die erfreuliche Neuigkeit von den Schweizer Meisterschaften im Nationalturnen in Netstal mit.

Spontane Feier schon am nächsten Tag

Oettli fackelte nicht lange, begann zu organisieren, informierte die Präsidenten der Schönholzerswiler Vereine über die geplante Veranstaltung am Folgetag. Nebst Lars Hugelshofer lud Oettli Kunstturner Marco Müller aus Wartenwil zur Ehrung ein. Der 13-Jährige gewann im Juni an den Junioren-Schweizer-Meisterschaften im Kunstturnen mit dem Team des St. Galler Turnverbandes die Silbermedaille.

Vor 150 Gästen in der zur Festhalle umgestalteten Reithalle von Albert Kuster fand die Ehrung der beiden jungen Sportler statt. «Ich und die Gemeinde Schönholzerswilen sind ausserordentlich stolz auf die beiden. Sie beweisen, dass man mit Fleiss und Beharrlichkeit sportliche Höchstleistungen erzielen und Erfolge feiern kann», sagt Oettli. Als Geschenk gab es für die beiden Sportler einen Korb voller Esswaren und einen Gutschein für ein Nachtessen mit der Familie. Umrahmt wurde die Feier von der Sängerrunde am Nollen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.