Zwei Sportler sind Meister

Zum Schluss der Gemeindeversammlung verkündete Andreas Diethelm zwei Siegerehrungen. Er ist stolz auf die jungen Herren, die in ihrem Alter solche glanzvollen Leistungen erbracht haben. Andri Oberholzer betreibt seit nun mehr als zehn Jahre Leichtathletik.

Drucken
Teilen

Zum Schluss der Gemeindeversammlung verkündete Andreas Diethelm zwei Siegerehrungen. Er ist stolz auf die jungen Herren, die in ihrem Alter solche glanzvollen Leistungen erbracht haben. Andri Oberholzer betreibt seit nun mehr als zehn Jahre Leichtathletik. Er ist bereits Vize-Schweizer-Meister im Stabhochsprung und stellte in diesem Jahr einen U20-Schweizer-Rekord im Zehnkampf auf. Ein weiterer Triumph in seiner bisherigen Laufbahn ist der 9. Platz auf der Weltrangliste der U20. Um seine Ziele zu erreichen – U23-Europameisterschaften im 2016, Weltmeisterschaften 2017/2019 und Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio 2020 – muss er viel und hart trainieren. Trotzdem gesteht er: «Gross auf mein Privatleben muss ich nicht verzichten. Ich habe verschiedene Freundeskreise dank des Sports, denen ich gerne gerecht werde. Auch mein Arbeitgeber unterstützt mich mit flexiblen Arbeitszeiten.» Auch Joel Brüschweiler, mehrfacher Weltmeister mit 22 Jahren, wird für seine sportlichen Leistungen geehrt. Im Jahr 2014 wurde Brüschweiler Vizeweltmeister im Armbrustschiessen und 2013 Europameister und Vize-Europameister. An den diesjährigen Weltmeisterschaften schoss er sich zum Vize-Weltmeistertitel im 10m Einzel und ergatterte in den Kategorien 30m gesamt, 30m kniend und 30m Team sogar den Weltmeistertitel. Dafür trainiert Brüschweiler 15 bis 20 Stunden in der Woche. Um Privatleben und Sportlerkarriere im Gleichgewicht zu behalten, ist für ihn Planung das A und O, erklärt er. (red.)

Aktuelle Nachrichten