Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zwei Kreuzlinger setzen Trends

KREUZLINGEN. «Queen & Cult» heisst der neueste Shop im grossen Einkaufszentrum Lago in Konstanz. Dahinter stehen die Kreuzlinger Paolo und Maria Teresa Durante. Mit ihren ausgefallenen Ledertaschen wollen sie international für Aufsehen sorgen.
Annina Flaig
An die Hand genommen: Mit edlen Taschen auf Erfolgskurs sind Maria Teresa und Paolo Durante. (Bild: Donato Caspari)

An die Hand genommen: Mit edlen Taschen auf Erfolgskurs sind Maria Teresa und Paolo Durante. (Bild: Donato Caspari)

Der Eingang zu «Queen & Cult» ist pink, genauso wie das Innenfutter der glamourösen Ledertaschen, die hier zum Verkauf stehen. Eröffnet wurde dieser neueste Shop im Lago Konstanz letzte Woche von den Kreuzlingern Maria Teresa und Paolo Durante. Es ist ihr erster Shop. Doch die Taschen sind nicht unbekannt. Die aktuelle Miss Schweiz, Whitney Toyloy, ist damit oft an offiziellen Anlässen zu sehen.

«Whitney ruft mich alle zwei Wochen an», sagt Paolo Durante und fügt schmunzelnd hinzu: «Nicht meinetwegen, sondern wegen unserer Taschen.» Nebst der Miss-Schweiz-Organisation arbeitet das Kreuzlinger Label mit Vertriebspartnerschaften in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und den Benelux-Ländern zusammen. Produziert werden die Taschen in Italien und Asien. «Unser Netzwerk ist international», betont Paolo Durante.

Die Taschenfanatikerin

Begonnen hat alles damit, dass der Banker aus Kradolf, Paolo Durante, die Textilerin aus Kreuzlingen, Maria Teresa, kennenlernte – eine absolute Taschenfanatikerin. Sie kam jede Woche mit einer neuen Tasche heim. Irgendwann sagte er: «Stop Mary. So geht das nicht weiter. Wir machen etwas Eigenes.»

Sieben am Anfang

Von diesem Moment an bis zur Entstehung von »Queen & Cult» vergingen vier Jahre.

Für beide war klar, dass im gesättigten Taschenmarkt eine Nischenstrategie verfolgt werden muss: Exquisite Taschen sollten es sein, «für die Königinnen des Alltags». Maria Teresa Durante entwirft sie selbst, zusammen mit ihrem Designerteam. Die erste Taschenkollektion bestand aus sieben Taschen. Paolo Durante klemmte sie unter den Arm und präsentierte sie bei Globus. Er wurde nach dem Markennamen seiner Taschen gefragt. Doch dieser existierte noch gar nicht. Maria Teresa Durante war schnell klar: Der Name muss weiblich klingen.

«Queen» war ihr Vorschlag. Paolo Durante ging ins Büro und starrte an die Wand. «Le Cult» stand dort geschrieben. Da ging ihm ein Licht auf: «Unsere Taschen sind Kult.» «Cult» also der Name. So ist in der Villa Bellevue an der Hauptstrasse in Kreuzlingen quasi über Nacht das Mode-Label «Queen & Cult» entstanden. Globus bestellte 150 Exemplare.

Steigender Umsatz

Drei Wochen später waren alle verkauft. Es folgten Anfragen von Schild, Feldpausch, Jelmoli und mehr. Unterdessen hat das Kreuzlinger Label sieben Angestellte. Der Umsatz sei steigend. Und wenn Leute fragen: «Ist diese Marke aus Paris oder New York?», dann lächelt er und sagt: «Nein, das sind Mary und ich. Aus Kreuzlingen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.