Zuvorderst rotieren drei Besen

SCHÖNENBERG. Kurz vor Jahreswechsel konnte die Gemeinde Kradolf-Schönenberg ein neues Strassen-Putzfahrzeug in Betrieb nehmen. Das Gefährt kommt auch in vier anderen Gemeinden der Region zum Einsatz.

Hannelore Bruderer
Drucken
Teilen
Gemeindepräsident Walter Schönholzer, Gemeinderat Hans Stark, die Werkhofmitarbeiter Remo D' Incau und Paul Keller, Bauverwalter Roberto Cardinale und Guido Anderhub von der Aebi & Co. AG. (Bild: Hannelore Bruderer)

Gemeindepräsident Walter Schönholzer, Gemeinderat Hans Stark, die Werkhofmitarbeiter Remo D' Incau und Paul Keller, Bauverwalter Roberto Cardinale und Guido Anderhub von der Aebi & Co. AG. (Bild: Hannelore Bruderer)

Nach dem schweren Unwetter im Juni bot das Strassen-Putzfahrzeug der Gemeinde Kradolf-Schönenberg einen traurigen Anblick. Es hatte sich in der komplett überschwemmten Werkhofgarage befunden. «Totalschaden» lautete das Fazit. Gut 17 Jahre hatte die Maschine die Strassen von Kradolf-Schönenberg und umliegenden Gemeinden gereinigt.

Prioritäten neu gesetzt

Wie andere Punkte in der Planung musste der Gemeinderat nach dem Unwetter auch die Anschaffung eines neuen Strassen-Putzfahrzeugs vorziehen. Gemeinderat Hans Stark wurde mit der Evaluation beauftragt. Damit die Strassen in den knapp sechs Monaten, welche für eine Ersatzbeschaffung nötig waren, dennoch gereinigt werden konnten, wurde die Putzmaschine der Stadt Bischofszell angemietet.

Quasi als verfrühtes Weihnachtsgeschenk übergab Hans Stark mit Gemeindepräsident Walter Schönholzer, Bauverwalter Roberto Cardinale und Guido Anderhub, Verkaufsleiter der Firma Aebi & Co. AG in Hochdorf, den Werkhofmitarbeitern Paul Keller und Remo D' Incau kürzlich ein neues Fahrzeug der Marke Schmidt Swingo 200+.

Das neue Arbeitsgerät ist umweltfreundlicher als das Vorgängermodell. Es ist für einen besseren Fahrkomfort mit hydraulischen Federn ausgestattet und verfügt über eine Vierrad-Lenkung, die es extrem wendig macht. Vorne sind die drei rotierenden Besen angebracht, welche den Schmutz auf den Strassen zusammenwischen, der dann angesaugt wird.

Am Heck befindet sich ein Saugschlauch zur Beseitigung von Laub. «Die Maschine ist mit einer 150-Bar-Wasserpumpe ausgestattet. Mit ihr kann man unterwegs zum Beispiel eine Signal- oder Strassentafel waschen», hebt Guido Anderhub einen weiteren Vorteil hervor. Das orangefarbene Fahrzeug mit einem Listenpreis von brutto 167 000 Franken konnte von der Gemeinde Kradolf-Schönenberg zu einem günstigeren Preis erworben werden, da es als Vorführexemplar der Firma Aebi & Co. AG bereits einige Wochen im Einsatz gestanden war.

Optimale Auslastung

Das neue Putzfahrzeug wird – wie sein Vorgänger – nicht nur die Strassen von Kradolf-Schönenberg, sondern auch jene in den Gemeinden Sulgen, Erlen, Hauptwil-Gottshaus und Zihlschlacht-Sitterdorf reinigen. «Durch diese Zusammenarbeit ist die Maschine optimal ausgelastet», erklärt Schönholzer. Nur so würde sich die Investition für die Gemeinde rechnen.

Damit Werkhofmitarbeiter Remo D' Incau, der die Wege Kradolf-Schönenbergs sauber hält, und seine Kollegen aus den Nachbargemeinden das neue Putzfahrzeug durch ihre Strassen lenken können, haben sie am Tag der Übergabe von Guido Anderhub die nötigen Instruktionen zur Bedienung erhalten.

Aktuelle Nachrichten