Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUSAMMENSCHLUSS: Unter einem Dach

Seit Anfang Jahr ist die Zivilschutzorganisation Oberthurgau operativ tätig. Die Stabskompanie und der Regionale Führungsstab sind in Romanshorn.
Sind bereit: Geschäftsstellenleiter Andreas Fässler, Vize-Präsidentin Melanie Zellweger, Präsident André Schlatter, Kommandant André Kurmann und Stabchef Ronny Schwendener. (Bild: PD)

Sind bereit: Geschäftsstellenleiter Andreas Fässler, Vize-Präsidentin Melanie Zellweger, Präsident André Schlatter, Kommandant André Kurmann und Stabchef Ronny Schwendener. (Bild: PD)

«Die Organisation steht auf drei Pfeilern: Trägerverein, Regionaler Führungsstab und drei Kompanien mit gesamt rund 250 Einsatzkräften», sagt Vereinspräsident André Schlatter, Vize-Stadtpräsident von Amriswil. Wie vom Kanton gefordert, sind damit alle Zivilschutzelemente des Bezirks Arbon unter einem Dach. Die Zivilschutzorganisation Oberthurgau umfasst die Gemeinden Romanshorn, Amriswil, Arbon, Dozwil, Egnach, Hefenhofen, Horn, Kesswil, Roggwil, Salmsach, Sommeri und Uttwil.

Kräfte gebündelt in schlanker Organisation

«Mit der neuen Aufstellung haben wir unsere Kräfte in einer starken, schlanken und kostenbewussten Organisation gebündelt», erklärt die Romanshorner Stadträtin und Vize-Präsidentin Melanie Zellweger. Besondere Herausforderungen sind etwa der Seeanstoss vieler Gemeinden, die SBB-Line für Güterverkehr, Tanklager in Winden und der Autobahnzubringer samt Tunnel bei Arbon.

Der Vorstand des Trägervereins zählt acht Mitglieder. Jede Gemeinde stellt zudem einen Delegierten; Romanshorn, Amriswil und Arbon als Gemeinden mit über 10000 Einwohnern zwei Delegierte. In Arbon und Amriswil sind je eine Pionierkompanie für Trümmerrettungen, Absturzsicherungen und Bergungen stationiert.

Die Stabskompanie, welche für Führungsunterstützung, Logistik und Betreuung zuständig ist, arbeitet ebenso wie der Regionale Führungsstab in Romanshorn.

Kommandant ist André Kurmann, die Geschäftsstelle besorgt Andreas Fässler, Leiter Sicherheitsdienste der Stadt Amriswil. Als Stabschef des Regionalen Führungsstabs fungiert Ronny Schwendener. «Die Strukturen bieten Gewähr dafür, dass wir grössere regionale Ereignisse gemeinsam bewältigen können», sagt André Schlatter. Der organisatorische Überbau sei das erste abgeschlossene Kapitel. «Nun gilt es, die Geschichte mit operativen Erfahrungen weiterzuschreiben.» (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.