Zugstrecke zwei Stunden gesperrt

AMRISWIL. Die Zugstrecke zwischen Amriswil und Romanshorn musste gestern nachmittag für zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt werden. Grund war ein Suizid nahe dem Bahnhof Amriswil, wie Andy Theler, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, sagte.

Merken
Drucken
Teilen

AMRISWIL. Die Zugstrecke zwischen Amriswil und Romanshorn musste gestern nachmittag für zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt werden. Grund war ein Suizid nahe dem Bahnhof Amriswil, wie Andy Theler, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, sagte. Die SBB stellten den Passagieren Ersatzbusse für die Zeit des Unterbruchs zur Verfügung. Um 16 Uhr war die Bahnstrecke wieder frei. (red.)