Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zu Besuch in der Kreuzlinger Wildvogelstation

KREUZLINGEN. Am Samstag, 18. Juni, 14 bis 16 Uhr, öffnet der Tierschutzverein Kreuzlingen und Umgebung im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe «Natur entdecken» die Türen seiner Wildvogel- und Schildkröten-Pflegestation beim Kreuzlinger Yachthafen.

KREUZLINGEN. Am Samstag, 18. Juni, 14 bis 16 Uhr, öffnet der Tierschutzverein Kreuzlingen und Umgebung im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe «Natur entdecken» die Türen seiner Wildvogel- und Schildkröten-Pflegestation beim Kreuzlinger Yachthafen. Nur wenige Kreuzlinger kennen den Zweck der Volieren hinter der Bootshalle Heinrich. Hier pflegt der Tierschutzverein seit 15 Jahren jährlich 200 bis 300 verletzte Wildvögel sowie ausgesetzte Schildkröten. Im Juni, während der Brutzeit, herrscht Hochbetrieb. Aktuell befinden sich etwa 50 junge und ausgewachsene Enten, acht Krähen und viele Wildvögel in der Obhut von Tierpflegerin Elisabeth Eberle. Am Samstag können Besucherinnen und Besucher den Tierpflegerinnen bei ihrer Arbeit mit den verletzten Tieren zuschauen. Der Weg zur Pflegestation ist ab dem Trinkwasserwerk an der Bleichestrasse bezeichnet. Der Anlass ist speziell für Familien geeignet. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.