Zopfschiessen: 84-Jähriger gewinnt

Die Wetterprognose hatte recht mit der Frostwarnung für die Nacht auf den Ostermontag. So wurde das Zopfschiessen der Schützengesellschaft Neukirch-Egnach für die vielen Hobbyschützinnen und -schützen eine frische Angelegenheit.

Drucken
Teilen

Die Wetterprognose hatte recht mit der Frostwarnung für die Nacht auf den Ostermontag. So wurde das Zopfschiessen der Schützengesellschaft Neukirch-Egnach für die vielen Hobbyschützinnen und -schützen eine frische Angelegenheit. Der Paarwettkampf wurde trotz der kalten Bedingungen mit viel Eifer in Angriff genommen. Die Besten wurden für ihre Leistung mit einem Butterzopf belohnt. Die Scheiben mit den betreuten Leihgewehren wurden rege in Anspruch genommen. Manch Familienvater und -mutter sah mit Stolz, wie gut sich ihr Nachwuchs schlug. Die Schützenmeister lobten die Disziplin der Teilnehmer und so konnte ein beliebter Anlass unfallfrei beschlossen werden. Das Punktemaximum erreichte der 84jährige Ernst Meyer. (red.)

Aktuelle Nachrichten