Zivilschutzanlage Grubplatz erhält einen neuen Boden

BISCHOFSZELL. Die Zivilschutzanlage Grubplatz, in Friedenszeiten als Tiefgarage genutzt, wurde 1977 erstellt. Die Parkplätze dieser Tiefgarage werden von der Stadt an Privatpersonen vermietet. Untersuchungen haben ergeben, dass der Boden der Tiefgarage erneuert werden muss.

Drucken
Teilen

BISCHOFSZELL. Die Zivilschutzanlage Grubplatz, in Friedenszeiten als Tiefgarage genutzt, wurde 1977 erstellt. Die Parkplätze dieser Tiefgarage werden von der Stadt an Privatpersonen vermietet. Untersuchungen haben ergeben, dass der Boden der Tiefgarage erneuert werden muss.

Mit der Investitionsrechnung 2011 haben die Stimmbürger einen Sanierungskredit in Höhe von 140 000 Franken genehmigt. Die Gesamtkosten für die Arbeiten betragen nun rund 120 000 Franken. Sie werden via Ersatzbeiträge des Kantons für öffentliche Schutzräume, den Abgaben für die Autoabstellplätze sowie Geldmittel aus dem bestehenden Fonds für Zivilschutz finanziert.

Die notwendige Bewilligung vom kantonalen Amt für Bevölkerungsschutz und Armee für die Sanierung von Zivilschutzanlagen und die Finanzierung durch Entnahme aus der Spezialfinanzierung durch Ersatzabgaben für öffentliche Schutzräume ist vorhanden. Ebenfalls ist sichergestellt, dass der Boden zivilschutzkonform erneuert wird. (srb)

Aktuelle Nachrichten