ZIHLSCHLACHT-SITTERDORF: Traumresultat für Gemeinderat

Christian Hinterberger wird mit 93 Prozent der abgegebenen Stimmen gewählt.

Erwin Schönenberger
Drucken
Teilen
Christian Hinterberger bekommt von Heidi Grau ein Präsent. (Bild: Erwin Schönenberger)

Christian Hinterberger bekommt von Heidi Grau ein Präsent. (Bild: Erwin Schönenberger)

Besser hätte ihn die Gemeinde kaum begrüssen können: 93 Prozent der abgegebenen Stimmen konnte Christian Hinterberger bei der Wahl in den Gemeinderat Zihlschlacht-Sitterdorf auf sich vereinen – ein wahrlich weltmeisterliches Resultat, wie Gemeindepräsidentin Heidi Grau beim Wahlapéro vom Sonntag im «Hirschen» in Sitterdorf betonte. Ab 1. Juni wird der neue Gemeinderat im Amt sein und auch gleich an seiner ersten Sitzung teilnehmen müssen.

Der in der Gemeinde aufgewachsene und in Sitterdorf wohnhafte Christian Hinterberger findet es wichtig, dass das Gewerbe im Gemeinderat vertreten ist. Falls keiner der bisherigen Gemeinderäte sein Ressort wechseln möchte, wird Christian Hinterberger vom zurücktretenden Peter Stadelmann das Ressort «Sicherheit und Landwirtschaft» übernehmen. Eine stattliche Schar Einwohner liess es sich am Sonntagabend nicht nehmen, dem neuen und mit 31 Jahren jüngsten Gemeinderat zu gratulieren.

Erwin Schönenberger

bischofszell@thurgauerzeitung.ch

Christian Hinterberger wurde mit 438 von 470 massgebenden Stimmen in den Gemeinderat gewählt.