Zelgstrasse soll zur Tempo-30-Zone werden

kreuzlingen. Die CVP-Gemeinderäte Christian Jordi und Elmar Raschle wollten vom Stadtrat mittels einer schriftlichen Anfrage wissen, wie die Strategie in Bezug auf die Quartierplanung rund um das Gebiet Zelgstrasse, Seefeldstrasse und Chalchthorestrasse aussieht.

Drucken
Teilen

kreuzlingen. Die CVP-Gemeinderäte Christian Jordi und Elmar Raschle wollten vom Stadtrat mittels einer schriftlichen Anfrage wissen, wie die Strategie in Bezug auf die Quartierplanung rund um das Gebiet Zelgstrasse, Seefeldstrasse und Chalchthorestrasse aussieht. Im letzten Jahr habe sich dort ein Verkehrsunfall ereignet. Die Anfrage zielte auf verkehrsberuhigende Massnahmen ab, in Berücksichtigung, dass sich das Quartier östlich der Zelgstrasse zu einer modernen Wohnsiedlung entwickelt.

Der Stadtrat antwortete nun wie folgt: Als verkehrsberuhigende Massnahme für das Gebiet sei im Entwurf des kommunalen Richtplans die Einführung einer Tempo-30-Zone geplant. Bedingung dafür sei jedoch die Umzonung des ganzen Gebietes in eine Wohn- und Gewerbezone, was mittel- bis langfristig auch vorgesehen sei.

Provisorische Massnahmen zur raschen Verbesserung seien bereits veranlasst worden. Die betroffene Kreuzung soll verengt werden, obwohl sie eigentlich sehr übersichtlich sei. Im Budget 2011 der Stadt sei zudem ein Betrag enthalten, der für die Einführung einer Tempo-30-Zone mit provisorischen Massnahmen im Gebiet Zelgstrasse, Seefeldstrasse und Chalchthorestrasse eingesetzt werde. (ubr)

Aktuelle Nachrichten