Zeit spielt eine grosse Rolle

Die Jagd- und Fischereiverwaltung des Kantons Thurgau hat einen Leitfaden für Leute herausgegeben, die verschmutzte Gewässer entdecken. Eine Gewässerverschmutzung ist ein Offizialdelikt, das heisst, die Polizei muss immer aufgeboten werden (Nummer 117).

Drucken
Teilen

Die Jagd- und Fischereiverwaltung des Kantons Thurgau hat einen Leitfaden für Leute herausgegeben, die verschmutzte Gewässer entdecken. Eine Gewässerverschmutzung ist ein Offizialdelikt, das heisst, die Polizei muss immer aufgeboten werden (Nummer 117). Bis zum Eintreffen der Polizei, des Pikettdienstes des Amtes für Umwelt oder des Fischereiaufsehers kann man:

• in sauberen Glas- oder Mineralwasserflaschen Gewässerproben entnehmen

• eventuell tote Fische bergen und Herkunft der Verschmutzung feststellen

• Beobachtungen fotografieren.

Dabei spielt die Zeit eine entscheidende Rolle, wie es im Merkblatt heisst. (es.)

Infos: www.jfv.tg.ch

Aktuelle Nachrichten