Zeit für den Garten

Bodenseewetter

Drucken
Teilen

Heute ist astronomischer Frühlingsanfang. «Gertrud (17. März) ist die erste Gärtnerin», besagt eine Bauernregel. In der Tat zeigte am Freitag das Thermometer um 20 Grad an. Aufgrund der Grünlandtemperatursumme ist es an der Zeit, die Gartenarbeiten aufzunehmen. Sind 200 Grad erreicht, ist es so weit, dass die Vegetationsentwicklung nachhaltig beginnt, sowie Dünger und Mineralien verarbeitet werden können. Diese Summe wird ermittelt, indem man alle Tagesmitteltemperaturen ab Januar aufsummiert. Und zwar diejenigen aus dem Januar mit dem Faktor 0,5 multipliziert, diejenigen aus dem Februar mit 0,75 und ab März dann mit 1,0. Die milden und frostfreien Temperaturen bleiben uns auch in der kommenden Woche erhalten. Heute verziehen sich die Wolken, und danach kommt die Sonne zum Vorschein und es wird bis zu 13 Grad warm. Mehr Wolken am Dienstag verheissen einen neuen Störungsaufzug, der uns am Mittwoch Regen bringt und nur noch bis zehn Grad. Ab Donnerstag stabilisiert sich das Wetter zusehends. Die Wolken nehmen ab und machen immer mehr der Sonne Platz. Diese Tendenz reicht bis ins Wochenende hinein. Die Zwischenbilanz des März ergibt einen deutlichen Temperaturüberschuss sowie überdurchschnittlich viel Sonne und erheblich zu trockene Verhältnisse. (cf)