«Xangelsurium» im «Trauben»

Weinfelden. Im Gasthaus Trauben in Weinfelden ist das ganze Jahr über Gesangfest. Fünf Weinfelder Chöre proben regelmässig, die Gäste singen, und die Wirtin Olivia Langer macht begeistert mit.

Esther Simon
Drucken
Teilen
Die singende Wirtin Olivia Langer freut sich auf das Gesangfest. (Bild: Nana do Carmo)

Die singende Wirtin Olivia Langer freut sich auf das Gesangfest. (Bild: Nana do Carmo)

Am Schweizer Gesangfest vom 6. bis 15. Juni mutiert der «Trauben» zur Kommandozentrale. Die Spitzen der Schweizerischen Chorvereinigung, Präsident Godi W. Widmer aus Sursee und Chefexperte Rainer Held aus Hitzkirch, haben schon vor zwei Jahren im «Trauben» ihre Zimmer reserviert. Olivia Langer lacht. So viel Vorfreude ist sie sich von den Sängern gewohnt.

Die Weinfelder Sängerinnen und Sänger verkehren oft in Olivia Langers Haus und das seit Jahrzehnten. Vier Chöre, der Damen- und der Männerchor, die Sängerrunde am Bankplatz sowie der Männerchor Frohsinn, proben regelmässig im «Trauben». Dazu kommen die monatlichen Proben der Trubaduure, ein rund 16köpfiger Chor aus Stammgästen und Zugewandten. Bei den Trubaduure singt Olivia Langer mit. Das vielseitige Repertoire mit den Volksliedern aus aller Welt gefällt ihr.

Keine Schulreise ohne Singen

Auch sonst singt Olivia Langer, wo sie nur kann, und das seit frühester Jugend. «Schon auf der Schulreise wollte ich immer, dass man singt.» Später sang sie mit ihren Kindern. Heute summt sie manchmal auch nur vor sich hin. Ein Dasein ohne Singen und Lieder wäre für Olivia Langer undenkbar, «Singen ist mein Lebenselixier.»

Natürlich liebt sie es, wenn die Gäste singen. Gegen ein Ständchen zu später Stunde könne keiner was haben. Nur stören dürfe es die anderen Gäste nicht. Wenn das der Fall ist, geht sie schon mal zu den Sängern und sagt: «Jetzt machen wir aber eine Pause.» Sängerinnen und Sänger gingen ja immer davon aus, dass alle Menschen gerne singen oder Lieder hören. Das sei aber nicht so, weiss die «Trauben»-Wirtin.

Menschen sind bunt genug

Die Sängerinnen und Sänger schätzt sie als lebensfrohe und tolerante Menschen. Deshalb freut sich Olivia Langer auch auf das Schweizer Gesangfest. Sie ist überzeugt, dass es ein friedliches und schönes Fest wird. Der «Trauben» wird am Gesangfest nicht speziell dekoriert, ausser natürlich mit vielen Blumen. «Die vielen verschiedenen Menschen sind bunt genug.» Weil keiner, nicht einmal das OK, weiss, wie viele Gäste neben den 15 000 Sängerinnen und Sängern nach Weinfelden kommen, war die Erstellung des Personal-Einsatzplans nicht einfach. Es kommt Olivia Langer daher sehr entgegen, dass der Volleyball-Club im Saal mithilft.

Nur eitel Freude

Im Saal können sich während des Gesangfestes die Chöre zum Singen ohne Bewertung treffen. «Xangelsurium» heisst die Veranstaltung. Wettsingen passt für Olivia Langer sowieso nicht: «Das hat mir zu viel mit Wettkampf zu tun. Singen ist doch nur eitel Freude.»

Aktuelle Nachrichten