Wuppenau: Weisser Fleck in der Ortsplanung

WUPPENAU. Die an der Gemeindeversammlung vom 1. April 2014 beschlossene und am 30. April 2014 vom Kanton genehmigte Ortsplanrevision konnte per 22. Juni 2015 vom Gemeinderat in Kraft gesetzt werden. Das teilt die Gemeindeverwaltung Wuppenau mit.

Drucken
Teilen

WUPPENAU. Die an der Gemeindeversammlung vom 1. April 2014 beschlossene und am 30. April 2014 vom Kanton genehmigte Ortsplanrevision konnte per 22. Juni 2015 vom Gemeinderat in Kraft gesetzt werden. Das teilt die Gemeindeverwaltung Wuppenau mit. Die zeitliche Verzögerung ist begründet damit, dass Rekurse beim DBU und Beschwerden beim Verwaltungsgericht Thurgau zuerst behandelt und entschieden werden mussten. Diese wurden alle so entschieden, dass die an der Gemeindeversammlung genehmigte Ortsplanung nun auch rechtskräftig ist.

Formale Schritte nötig

Der an der Gemeindeversammlung nicht genehmigte Teil «Anpassung Hosenruck, Teil der Parzelle 655» ist jetzt als weisser Fleck in der Ortsplanung aufgeführt. Um den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen, sind noch einige formale Schritte nötig. Die öffentliche Auflage und Publikation im Amtsblatt sowie die anschliessende Genehmigung durch den Kanton Thurgau erfolgt in den nächsten Wochen. (red.)