Wo sind sie geblieben?

Ein grosses Thema der letzten Tage waren die von Hackern oder anderen Tätern in der iCloud von Apple heruntergeladenen Selfies verschiedener prominenter Personen, vorzugsweise Frauen.

D'wüelmuus
Drucken

Ein grosses Thema der letzten Tage waren die von Hackern oder anderen Tätern in der iCloud von Apple heruntergeladenen Selfies verschiedener prominenter Personen, vorzugsweise Frauen. Das Spezielle daran ist die Tatsache, dass sich diese Frauen mehr oder weniger (oder doch nur mehr) freizügig selber darstellten. Das haben sie nun davon, wenn sie meinen, ihren Körper zur Schau stellen zu wollen. Aber, wo sind sie geblieben, die Bilder? Haben Sie eines davon gesehen. Tatsache ist, dass der Begriff «iCloud» wohl umbenannt wird in «geklaut».

In den letzten Wochen haben sich aber viele auch gefragt: «Wo sind sie geblieben?» Die Sommertage nämlich. Letzte Woche beim Papierbündeln für die Papiersammlung vom Samstag stiess ich auf folgende Schlagzeile: «Über 35 Grad: Besucherrekorde in Badis.» Das waren noch Zeiten. Allerdings datierte die entsprechende Zeitung aus dem laufenden Jahr. Genauer vom 10. Juni. Auch wenn wir uns in letzter Zeit fragten, wo wohl die Sommertage geblieben sind, sie waren da dieses Jahr. Die meisten haben es wohl einfach vergessen, dass wir auch im Jahre 2014 Sommer hatten.

Und auch die Gemeindegärtnerei wird sich in den letzten Tagen gefragt haben, wo sie geblieben sind. Wie heisst es doch zu Beginn im weltweit bekannten Lied, welches vor allem durch die Interpretationen von Marlene Dietrich und Joan Baez bekannt geworden ist: «Sag mir, wo die Blumen sind». Und bekanntlich sind der Gärtnerei in letzter Zeit einige Blumen abhanden gekommen. Ja, wo sind sie geblieben?

wueelmuus@yahoo.com