Wo sind die Grenzen?

Mit einem Forumtheater zum Thema «Kids und Alk» wurde an der Sekundarschule Grenzstrasse Basisarbeit geleistet und Denkanstoss gegeben.

Hans-Ulrich Giger
Drucken
Teilen

80 Jugendliche der 3. Sekundarklassen aus der Grenzstrasse besuchten das Forumtheater «Kids und Alk», welches vom Theater Bilitz im Singsaal der Sekundarschule Grenzstrasse inszeniert wurde. Die vier professionellen Schauspieler zeigten Szenen, welche Konflikte aus dem Spannungsfeld Jugend und Alkohol beinhalteten. Es ging um Alltagssituationen, die Fragen aufwerfen wie etwa: Welche Gründe gibt es für Alkoholmissbrauch oder wo sind die Grenzen für Jugendliche?

Speziell am Forumtheater ist, dass das Publikum die Möglichkeit hat, in die vorgegebenen Szenen einzugreifen, diese nach eigenen Ideen zu verändern, den Szenenverlauf mitzubestimmen und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Einerseits war zu beobachten, dass die Schülerschaft sehr motiviert am Gespräch mit den Schauspielern teilgenommen hat, andererseits haben einige sogar die Möglichkeit ergriffen, sich selbst als Schauspieler in die Szenen einzubringen. Letztlich konnte der Theatermorgen lediglich Denkanstösse vermitteln und Inputs für Gespräche geben.

Eine Weiterbearbeitung im Klassenrahmen oder auch im Gespräch zwischen den Schülerinnen und Schülern kann weitere Gewinne bringen.

Aktuelle Nachrichten