«Wir lachen viel bei uns in der Praxis»

Die ersten Patienten empfingen Rolf und Regula Streckeisen in Romanshorn im Frühling 1977 in den Räumlichkeiten ihres Vorgängers Dr. Spinas an der Neuhofstrasse 74. Am 1. Oktober 1980 eröffnete das Ehepaar in Egnach im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses eine neue Praxis.

Drucken
Teilen

Die ersten Patienten empfingen Rolf und Regula Streckeisen in Romanshorn im Frühling 1977 in den Räumlichkeiten ihres Vorgängers Dr. Spinas an der Neuhofstrasse 74. Am 1. Oktober 1980 eröffnete das Ehepaar in Egnach im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses eine neue Praxis. Dort praktizieren die beiden noch heute.

«Im Notfallkreis waren wir zu Beginn sechs Ärzte», erinnert sich Rolf Streckeisen. Heute sind es in der gleichen Region elf. «Wir arbeiteten sehr viel», sagt Streckeisen. Pro Tag hätten sie zwischen 40 und 70 Patienten behandelt. Aktuell sind es noch zwischen 20 und 35. Die Patienten seien anspruchsloser gewesen, deshalb hätten sie sich weniger Zeit nehmen können. «Wir hatten auch weniger Möglichkeiten in der Diagnostik und der Pharmakotherapie», sagt Rolf Streckeisen.

Die Patienten seien im Vergleich zu früher heute viel besser informiert. Viele kämen bereits mit einer fixfertigen Diagnose zu ihnen und hätten vielfach Angst deswegen, nicht selten zu Unrecht, weil sie falsch liegen, sagt seine Frau Regula Streckeisen.

Die Freude an der Arbeit ist dem Ärzte-Ehepaar aus Egnach nie vergangen. «Wir lachen viel bei uns in der Praxis, es ist nicht nur bedrückend.» Der Notfalldienst sei keine grosse Belastung mehr. «Wir können heute um 22 Uhr das Telefon aufs Spital umstellen», sagt Regula Streckeisen. Seither komme es nur noch sehr selten vor, dass sie nachts aus dem Bett müssten.

Stolz ist das Ehepaar, insgesamt 28 Lehrlinge ausgebildet zu haben. Der Kontakt mit ihnen habe sie jung gehalten, erklärt Rolf Streckeisen und lacht. Auf die Pensionierung freue sie sich, sagt seine Frau. «Die Medizin entwickelt sich rasant, da fällt es mir inzwischen nicht mehr so leicht, auf allen Gebieten jederzeit up to date zu sein.» (mso)