Wilde Deponien sind gefährlich

HAUPTWIL-GOTTSHAUS. Der Gemeinderat weist darauf hin, dass das Deponieren von Gartenabfällen, Strauchschnitt, Kompost, Holz, Erde, Kies und dergleichen an Gewässern verboten ist.

Drucken
Teilen

HAUPTWIL-GOTTSHAUS. Der Gemeinderat weist darauf hin, dass das Deponieren von Gartenabfällen, Strauchschnitt, Kompost, Holz, Erde, Kies und dergleichen an Gewässern verboten ist. Einerseits werde durch ein solches Verhalten die Vegetation geschädigt, andererseits bestehe die Gefahr, dass im Hochwasserprofil abgelagertes Material weggeschwemmt wird. Die Folge wären Behinderungen für den Abfluss an anderen Stellen. Bei schwerwiegenden Fällen und im Wiederholungsfall muss mit einer Anzeige beim Bezirksgericht gerechnet werden. (grhg)