WIGOLTINGEN: Bancomat bleibt

Die Thurgauer Kantonalbank schliesst Ende 2018 ihren Schalter.

Drucken
Teilen

Die Nachfrage nach Schalterdienstleistungen bei der Thurgauer Kantonalbank (TKB) in Wigoltingen sei in den vergangenen Jahren stetig zurückgegangen, sagt Marco Olimpio, Leiter der Geschäftsstellen Müllheim und Wigoltingen. Immer mehr Kunden würden den Zahlungsverkehr via E-Banking abwickeln und Bargeldtransaktionen am Bancomaten tätigen. Daher konzentriere die TKB ihre Beratungsleistungen für Kunden aus Müllheim-Wigoltingen in Müllheim, wo schon heute viele Wigoltin­gerinnen und Wigoltinger ihre Bankgeschäfte abwickelten. Das achtköpfige Team der TKB Müllheim biete eine breite Dienstleistungspalette an und stehe für Beratungen auch ausserhalb der Schalteröffnungszeiten zur Verfügung. Die TKB Wigoltingen ist noch bis Ende Dezember 2018 jeweils vormittags offen. Der Bancomat an der Poststrasse 6 bleibt bestehen. Dort können Kunden und die Bevölkerung rund um die Uhr Ein- und Auszahlungen tätigen und auch Euro beziehen.

Keine personellen Konsequenzen

Mit 28 Geschäftsstellen habe die Bank weiterhin eine dichte Präsenz im Kanton Thurgau, sagt Olimpio. Zudem betreibe sie 78 Bancomaten an über 50 Standorten. Personell habe die Schliessung der TKB Wigoltingen keine Auswirkungen. Die Schaltermitarbeiterin werde weiterhin bei der TKB tätig sein. (red)