Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIGOLTINGEN: Bärenstarke Narrenzeit

Während der fünften Jahreszeit versetzen Guggenmusiken, Partys sowie ein grosser Umzug das Dorf unter dem Motto «De Bär isch los» in fasnächtliche Stimmung.
Das Fasnachtskomitee ist bestens motiviert auf die kommende Buure- fasnacht 2018. (Bild: PD)

Das Fasnachtskomitee ist bestens motiviert auf die kommende Buure- fasnacht 2018. (Bild: PD)

Pünktlich am 11.11. haben die Mitglieder des Fasnacht-Komitees traditionell in der Taverne zum Schäfli den Auftakt zur Fasnacht 2018 gegeben. Unter dem Motto «De Bär isch los» werden die Wigoltinger ihre Fasnacht urchig und wild feiern. Ein Fackelumzug läutet am Freitagabend, 16. Februar, das närrische Treiben in Wigoltingen ein. Die «Wigi-Häxä», der Verein Elterndingsda, der «Freistaat Unterdorf», die Tambouren und die Guggenmusik geleiten ab 18.29 Uhr den Fasnachts-Böögg von der Firma Hochuli bis zum Primarschulhausplatz, wo dann mit dem Narrengericht der offizielle Startschuss zur Wigoltinger Buurefasnacht erfolgt.

Ab 20 Uhr geht die Beizen Fasnacht mit der beliebten und gleichzeitig gefürchteten Schnitzelbank über die Bühne. Mit dabei ist «Vieilles Prunes», das freche Frauenquintett aus Winterthur. Die Party am Freitag steigt in der Häxä-Beiz zu Swing mit der «Big Band Green Apple» aus Wigoltingen, sowie DJ Roman und den Guggenmusiken. Neu können Gäste in der Mehrzweckhalle – und zusätzlich in den Restaurants Obstgarten und Kreuzstrasse – die Schnitzelbank geniessen. Am Samstagnachmittag findet ab 15 Uhr in der Mehrzweckhalle der Kindermaskenball mit Maskenprämierung statt. Die Fasnachtsparty für Erwachsene ab 20 Uhr hat sich unter Kennern bereits zu einem Geheimtipp gemausert und stellt auch dieses Mal ein besonderes Highlight dar. Ein Barbetrieb mit dem «Bäreloch», der «Luz-Bar» und «Sterne-Bar», sowie DJ Marco und beliebte Guggen werden für eine ausgelassene Stimmung sorgen.

Den Schlusspunkt bildet am Sonntagnachmittag ab 14 Uhr wiederum ein grosser Umzug. Dorfvereine, Schulkinder und Gruppen aus der Umgebung ziehen mit schrill gestalteten Wagen durch die Strassen. Traditionsgemäss wird um 16 Uhr der Fasnachts-Böögg mit einem Guggenkonzert verbrannt. Im Anschluss lädt eine grosse Festwirtschaft zum gemütlichen Ausklingen in Mehrzweckhalle und Häxä-Beiz ein. Damit im Februar alles reibungslos über die Bühne geht, setzt sich das Fasnachtskomitee, unter der Leitung von Präsidentin Monica Roth mit vollem Elan ein: Gemeinsam mit 13 Vereinen steuern sie das Fasnachtschiff.

Anmeldungen für den Umzug: moni.bissegger@bluewin.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.