Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wie man das Wellenmuster im Gehirn verändert

Amriswil Die Interessengemeinschaft Erwachsenenbildung Amriswil (IGEA) lädt übermorgen Montag zu einem ganz besonderen Anlass ein. Die St. Galler Ärztin Jessica Tanner wird anschaulich zeigen, wie das menschliche Gehirn funktioniert, welche Veränderungen es bei Symptomen wie Konzentrationsproblemen, Lernstörungen, Burn-out und so weiter geben kann und wie man dagegen mit einem Neurofeedback-Training angeht.

Mit Neurofeedback gegen ADHS und Burn-out

Das menschliche Gehirn kommuniziert mittels unterschiedlicher Wellen. Dieses Wellenmuster kann gestört sein, was zu verschiedenen Symptomen führt. Die heute oft auftretenden Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten, aber auch Erschöpfungs- symptome und Burn-out gehen mit solchen Wellenveränderungen einher. Mittels einer computerunterstützten Technik (Neurofeedback) kann man das Wellenmuster verändern und damit die Schwierigkeiten behandeln.

In diesem Vortrag werden die Zuhörer durch die interessante Welt der Funktionsweise des Gehirns geführt. Sie erfahren, wie unterschiedlich man denkt, was bei betroffenen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen verändert sein kann und wie man mittels Neurofeedback die Gehirnaktivität und damit Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten sowie andere Symptome auf eine spielerische Art und Weise nachhaltig beheben kann. (red)

IGEA-Vortrag Neurofeedback Montag, 5. März, 20 Uhr, Aula der Sekundarschule Grenzstrasse. Der Eintritt ist frei.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.