Wettkampf in der Sekundarschule

Affeltrangen Am Sporttag der Sekundarschule Affeltrangen ermittelten 120 Schülerinnen und Schüler den besten Leichtathleten und die beste Leichtathletin. Für einmal paukten die Sekundarschüler an diesem Mittwoch nicht Französisch oder Mathematik, sondern massen sich im sportlichen Wettstreit.

Merken
Drucken
Teilen

Affeltrangen Am Sporttag der Sekundarschule Affeltrangen ermittelten 120 Schülerinnen und Schüler den besten Leichtathleten und die beste Leichtathletin. Für einmal paukten die Sekundarschüler an diesem Mittwoch nicht Französisch oder Mathematik, sondern massen sich im sportlichen Wettstreit. Mit viel Herz und Engagement kämpften sie im 80-m-Lauf, Hochsprung, Weitsprung, 2000-m-Lauf, Kugelstossen, Ballwurf und Hindernislauf um Weiten und gute Zeiten. Bei der Rangverkündigung konnte Organisatorin Tanja Stöckli von sehr guten Leistungen berichten.

Bei den 9.-Klässlern gewannen Jerôme Keel und Melanie Grätzer. Die besten 8.-Klässler waren Heinrich Ernst und Jennifer Eisenring. Und bei den jüngsten Sekschülern setzten sich Nando Mettier und Emilie Oschewski durch. Höhepunkt des Sporttags war der Klassenwettkampf. Geschicklichkeit und Taktik waren bei den drei Stafetten gefragt. Unter den Anfeuerungsrufen ihrer Kameraden gaben die Jugendlichen ihr Bestes und kämpften bis zum Umfallen. Den Sieg sicherte sich die Klasse 3E Heller. (red.)