Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wer lange sucht, wird finden

Stadträtin Barbara Kern erklärt, dass der Wohnungsmarkt eine privatrechtliche Angelegenheit sei und die Stadt nur begrenzt Einfluss nehmen könne. Dass immer mehr billiger Wohnraum wegfalle, sei bedenklich. Einen Notstand hat die Stadträtin allerdings noch nicht ausgemacht.«Es ist schwierig, günstige Wohnungen zu finden. Aber es ist nicht unmöglich.» Wenn Einwohner auf Sozialhilfe angewiesen seien, dann würden Sozialarbeiter bei der Suche helfen. Dabei halte man sich strikte an die Richtlinien. Für eine Einzelperson dürfe eine Wohnung zwischen 650 und 850 Franken exklusiv kosten. Wählt jemand eine teurere Bleibe, werde die Differenz vom Grundbedarf abgezogen. (meg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.